Hauptcharaktere

Spencer

Spencer ist Moderator von HALLO SPENCER und Bürgermeister des Runddorfes. So ist er verantwortlich für den reibungslosen Ablauf der Sendung (was so gut wie nie gelingt) und für die Organisation des Dorfes (was ebenso schwierig ist). In seinem Studio laufen alle Handlungsstränge zusammen.

Spencer hat eine große Klappe und kritisiert gerne. Er ist stur und es fällt ihm schwer, sich zu entschuldigen – allerdings plagt ihn dann schnell sein schlechtes Gewissen. Nicht selten schickt er seinen Assistenten Elvis vor, der für ihn unangenehme oder aufwändige Dinge erledigen soll. Das führt oft zum Streit zwischen den beiden.

Wohnort: Hallerstraße in der Stadt
Arbeitsplatz: Studio im Runddorf


Elvis

Elvis ist Spencers Assistent. Außerdem betreut er das Archiv der Sendung und das Einwohnermeldeamt des Runddorfes. Spencer wirft ihm oft vor, »zu pingelig« zu sein und hat damit nicht unrecht: Elvis ist sehr genau, liebt es, alles bis ins kleinste Detail zu planen und kann nichts weniger leiden als Unordnung. Er neigt dazu, sich in Dinge reinzusteigern, sich zu verrennen und zu übertreiben und braucht Zeit, Neuerungen zu akzeptieren.

Gemeinsam mit seiner Lulu lebt er im »Traumexpress«, einem stillgelegten Eisenbahnwagen. Dort kümmert er sich mit großer Leidenschaft um seine Kakteensammlung.

Wohnort: Eisenbahnwagen


Lexi

Lexi ist sehr belesen und hält gerne wissenschaftliche Vorträge. Meistens allerdings muss er sich den anderen aufdrängen, da die Themen nur sehr selten interessant sind. Den Tag verbringt er damit, an seiner Lexiklopädie (ein Nachschlagewerk in mehreren Bänden) zu schreiben. Diese Tätigkeit stresst ihn so sehr, dass er auf kleine Störungen oftmals sehr empfindlich und hysterisch reagiert.

Gerne berichtigt er ausladend die Bewohner – vorzugsweise Poldi.

Lexi hilft als Ratgeber bei Problemen im Dorf. Seine Stärken liegen jedoch in der Theorie. Praktische Arbeit liegt ihm eher weniger.

Wohnort & Arbeitsplatz: Pilzhaus


Nepomuk

Nepomuk ist Künstler. Er malt gerne in der Natur und bildhauert oft in seinem Schloss. Leider wird er dabei ständig gestört, was ihn sehr wütend macht.

Am liebsten hält er sich aus allem raus und hat seine Ruhe. Das meiste hält er sowieso für »neumodischen Quatsch«.

Die Dorfbewohner nennen ihn »Nepi«, was er jedes Mal berichtigt. Nepomuk kann Spitznamen nämlich nicht leiden.

Wohnort & Arbeitsplatz: Schloss


Kasi

Kasi lebt in einem Kastanienbaum mit Fahrstuhl. Er ist sehr hilfsbereit, verständnisvoll und äußerst gutgläubig. Das führt manchmal dazu, dass er sich ausnutzen lässt, seine Einstellung aber trotzdem nicht ändern.

Mehrmals in der Woche kümmert er sich um den Dorfmüll, den er mit seinem Bollerwagen abtransportiert. Die Natur liegt ihm sehr am Herzen. So ärgert es ihn, wenn die anderen achtlos mit dem Hausmüll umgehen.

Kasi ist der beste Freund von Nepomuk und der einzige im Dorf, der ihn »Nepi« nennen darf.

Wohnort: Baumhaus


Poldi

Poldi ist der einzige Drache im Spencerdorf und bezeichnet sich selbst als »schönsten Jungdrachen der Welt«. Er ist immer hungrig – und obwohl er den anderen Dorfbewohnern ständig damit droht, sie zu fressen, würde er das doch niemals übers Herz bringen.

Seine beste Freundin ist die Drachendame Pummelzacken, mit der er zur Schule geht. Manchmal schaut sie sogar im Spencerdorf vorbei.

Poldi besucht die Jungdrachenschule, verwechselt aber ständig »mir« und »mich« und wird jedes Mal von den anderen Bewohnern berichtigt.

Wohnort: Krater


Mona & Lisa

Mona & Lisa sind Zwillinge und werden ständig verwechselt. Ihre Kleidung ist ebenfalls identisch, jedoch könnte man sie an ihren Schleifen im Haar auseinanderhalten: Mona hat zwei Schleifen, Lisa hat nur eine Schleife. Das scheint allerdings noch niemandem aufgefallen zu sein – vielmehr unterscheiden die Dorfbewohner Mona & Lisa anhand ihrer Charaktereigenschaften: Lisa ist nämlich »immer so frech«.

Obwohl sie sich recht schnell vermissen, streiten sie sehr oft miteinander.

Wohnort: Hausboot


Lulu

Lulu liebt Mode. Sie sammelt hübsche Stoffe und näht ihre Kleider selbst.

Für Elvis ist sie eine große Stütze und ärgert sich oft gemeinsam mit ihm über Spencer. Mit den Worten »mein armer Elvis« gelingt es ihr immer wieder, ihn zu beruhigen.

Lulu sagt, was sie denkt und ist dabei sehr direkt. Sie kann gut manipulieren und spielt die Bewohner manchmal sogar bewusst gegeneinander aus, um das zu bekommen, was sie möchte. Doch ihr schlechtes Gewissen zwingt sie recht schnell wieder dazu, sich zu entschuldigen.

Wohnort & Arbeitsplatz: Eisenbahnwagen


Quietschbeus

Sie beschreiben sich als »internationale Rock-Pop-Top-Gruppe« und bestehen aus Karl-Gustav (rote Nase) am Schlagzeug, Karl-Otto (blaue Nase) an der Gitarre und dem hessisch sprechenden Karl-Heinz (grüne Nase) am Keyboard.

Die Quietschbeus sind waschechte Musiker, frech und unberechenbar, womit Spencer manchmal Probleme hat. Oft halten sie sich während der Sendung nämlich nicht an die besprochen Abläufe und bringen damit einiges durcheinander.

Hin und wieder kommt es zu internen Unstimmigkeiten, was die gemeinsamen Ziele betrifft. Diese Differenzen führen nicht selten zur vorübergehenden Auflösung der Band.

Wohnort & Arbeitsplatz: Quietschbeuschuppen


Galaktika

Galaktika ist eine gute Fee. Die Dorfbewohner rufen sie, wenn sie Probleme haben und einen Ratschlag brauchen. Allerdings kann sie nur dann kommen, wenn der Hilferuf in einen Reim verpackt gesungen wird – und nur dann abreisen, wenn ihre Hilfe erfolgreich gewesen ist.

Und obwohl sie so oft anderen hilft, kann es manchmal vorkommen, dass sie selbst überfordert ist. In diesen Situationen verzweifelt sie sehr schnell. Dann braucht sie die Hilfe der Dorfbewohner*innen, was wiederum sehr anstrengend werden kann, denn Galaktika ist übertrieben ungeduldig.

Wohnort: Andromeda